Lebenslauf von Dipl.-Ing. Manfred Schachinger

19. April 1943 geboren in Schärding
1962 Matura am Realgymnasium Schärding
Oktober. 1962 bis Juni. 1963 Ableistung des Präsenzdienstes
Oktober 1963 bis Dezember 1970 Studium an der Technischen Universität Wien, Studienrichtung Vermessungswesen.
Ferial- und Werkpraktiken in den Büros: Prof. Hauer
Prof. Hauer, Dipl.-Ing. Korschinek - Dipl.-Ing. Peters, Dr. Lindinger
Dr. Lindinger
  2. Staatsprüfung und Sponsion zum Diplomingenieur
Juli 1970 bis Juni 1971 Wissenschaftliche Hilfskraft bzw. Assistent am Institut Prof. Hauer
Juli 1971bis November 1973 Vertragsbediensteter am Bundesamt f. Eich- u. Vermessungswesen, Ablegung d. Prüfung für den Höheren Dienst im Eich- und Vermessungswesen
Jänner 1974 bis März 1976 Anwärter im Büro Dipl.-Ing. Burghard
Seit 1. April 1976 Ingenieurkonsulent f. Vermessungswesen in Schärding
Seit 11. Jänner 1983 Allgemein beeideter gerichtlicher Sachverständiger f. d. Fachgebiet 48.02 Vermessungswesen
Seit Oktober 2001

Teilhaber der Geometer Schachinger - Ziviltechniker - OEG

 Seit Oktober 2004

Ruhende Befugnis

Seit Oktober 2006

geprüfter OÖ. Heimatforscher und Herausgabe folgender Bücher:

2006

Die versunkene "Untere Hofmark in Suben"

2007

Die Subener Nonnenmedaillons

2012

Bundschuh Nr. 15: Bemerkungen zu den wiedergefundenen Epitaphien beim Krämerhaus in der Oberen Hofmark Suben.

2013

Die Obere Hofmark der einstigen Klosterherrschaft Suben am Inn